1Please choose a language / Bitte wählen Sie eine Sprache

 
 

Please click on the flag to pick your preferred language and continue with 'Next >>' ! 

 
 

Bitte wählen Sie die Landesflage für Ihre Sprachwahl und klicken Sie dann auf 'Weiter >>'!  

2Wie wirken sich Ausgangs- und Kontaktsperren auf unsere Gesundheit aus? 

 

Bitte lesen Sie die Einleitung und Einverständniserklärung, bevor Sie sich entscheiden an der Studie teilzunehmen.  

 

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Studie. 

 
 

Wir sind ein Team der Technischen Universität München und der Universität Cambridge in England. Wir untersuchen den Effekt, den die Coronavirus-Pandemie auf unsere psychische Gesundheit hat. Im April/Mai haben wir eine erste Erhebung und im Oktober eine zweite durchgeführt. Die Pandemie hat die Welt noch immer starkt im Griff, auch wenn es Hoffnung durch die Impfung gibt. Das Ziel unserer Studie ist es, zukünftige politische Entscheidungen wissenschaftlich zu fundieren, und dem Gesundheitssystem zu ermöglichen, entsprechende Interventionsmaßnahmen durch das Gesundheitssystem zu schaffen. Bitte nehmen Sie an der Umfrage teil, auch wenn Sie nicht an den ersten zwei Befragungen teilgenommen haben. 


 

Was muss ich machen?  

 

In dieser Studie müssen Sie lediglich Fragen zu Ihrer momentanen Situation und Ihrer physischen und psychischen Gesundheit beantworten. Bei der Beantwortung der Fragen gibt es kein richtig oder falsch. Bitte beantworten Sie die wahrheitsgemäß. Die Fragen entstammen standardisierten Fragebögen. Die Studie dauert ca 15 min. 

 

Am Ende können Sie entscheiden, ob Sie an einer Nachbefragung im Sommer teilnehmen möchten. Wenn Sie an einer Nachbefragung teilnehmen möchten, können Sie Ihre Emailadresse hinterlassen. Die E-Mail-Adressen werden nach Beendigung der Studie gelöscht. 

 
 

Gibt es ein Risiko für mich? 

 

Die Studie enthält keine absehbaren Risiken. Wir fragen Sie nach Ihren Gefühlen und Emotionen, verlangen aber keine persönlichen Details. Alle Fragen sind Ja-Nein Fragen oder Bewertungsfragen, lediglich einige Fragen, wie z.B. zu Ihrem Alter, sind offene Fragen, bei denen Sie eine Antwort eintippen müssen. Alle Antworten werden ohne Namensnennung ausgewertet. 

 
 

Wer kann mitmachen?  

 

Von dieser Befragung gibt es zwei Versionen, eine Deutsche und eine Englische Version. Daher kann jede/r mit mindestens 18 Jahren an der Studie teilnehmen, der eine dieser beiden Sprachen beherrscht und entweder in Deutschland oder Großbritannien lebt. 

 
 

Warum sollte ich mitmachen?  

 

Ihre Teilnahme ist vollkommen freiwillig. Sie spenden Ihre Zeit und Aufmerksamkeit der Forschung - Vielen Dank dafür! Mit Ihrer Hilfe versuchen wir, die Auswirkungen von der Coronavirus-Pandemie auf unser Wohlergehen zu verstehen. Dieses Wissen ist nötig, um gute und weniger gute Entscheidungen im Umgang mit der Krise zu erkennen, und Zukunftsentscheidungen in ähnlichen Situationen wissenschaftlich zu fundieren und das Gesundheitssystem entsprechend vorzubereiten. 

 
 

Was wird mit meinen Daten geschehen?  

 

Nachdem alle Fragen beantwortet haben, erstellen Sie für Ihre Daten einen Verschlüsslungscode, der aus Buchstaben und Zahlen besteht. Nur Sie kennen diesen Code. Ihre Daten werden mit diesem Code auf einem geschützten Server der Technischen Universität München gespeichert und dort ausgewertet. Falls Sie an einer Nachbefragung teilnehmen möchten, fragen wir in einem separaten Fragebogen nach Ihrer Emailadresse. Die IP-Adressen werden nach 14 Tagen vom Universitätsserver gelöscht. In der Nachbefragung fragen wir Sie wieder nach dem Verschlüsslungscode. Über diesen Code können wir Ihre beiden Befragungen zusammenbringen. Die Daten werden also ohne Namensnennung statistisch ausgewertet. Nach Publikation wird der Datensatz vollständig anonymisiert (ohne Zugang zu E-Mail-Adressen) öffentlich zugänglich gemacht. 

 
 

Wer ist verantwortlich? 

 

Dr. Franziska Knolle, Abteilung für Neuroradiologie, Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München, ist Projektleiterin dieser Studie. Falls Sie Fragen, Bedenken, Anregungen oder andere Kommentare haben, wenden Sie sich bitte an: franziska.Knolle@tum.de. Für die Datenverarbeitung ist verantwortlich: Dekan der Medizin, Prof. Bernhard Hemmer, Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München, Ismaninger Straße 22, 81675 München. 

 

Die Projektleiterin wird durch die European Union’s Horizon 2020 [754462] finanziert. Der Drittmittelgeber hat keinen Einfluss auf Design, Interpretation oder Veröffentlichung der Daten. 


3Einwilligung 

 

Im Rahmen eines Forschungsprojektes des Klinikums rechts der Isar der Technischen Universität München wird eine Onlinebefragung mit Personen ab 18 Jahren zur „Psychischen Gesundheit während der Corona-Krise“ durchgeführt. 

 
 

Zur Durchführung der Studie bin ich damit einverstanden, dass Daten von mir erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Der Fragebogen erhebt weder Name noch Anschrift. Am Ende des Fragebogens erstelle ich selbst einen Verschlüsslungscode für meine Antworten. Diesen Verschlüsselungscode kenne nur ich. Es liegt eine Pseudonymisierung vor. 

 
 

Am Ende der Befragung, kann ich mich dazu bereiterklären, an einer Nachbefragung teilzunehmen, dazu kann ich meine Email-Adresse hinterlassen. In den Fall werde ich nach 3 Monaten erneut kontaktiert. 

 
 

Die Daten werden ohne Bezug zu Ihrer E-mail-Adresse statistisch ausgewertet. Die statistische Auswertung der Daten erfolgt pseudonymisiert an der Technischen Universität München durch die Projektleiterin. Nach Abschluss der Studie werden die Daten vollständig anonymisiert (ohne E-Mail-Adressen) für wissenschaftliche Zwecke öffentlich zugänglich gemacht. 

 
 

Ich bin darauf hingewiesen worden, dass die im Rahmen der vorstehend genannten Zwecke erhobenen persönlichen Daten meiner Person unter Beachtung des Bayerischen Datenschutzgesetzes (BayDSG), erhoben, verarbeitet und genutzt werden. 

 

Im Falle einer Beschwerde wenden Sie sich an: 

 

Datenschutzbeauftragte der TU München, Technische Universität München, Arcisstr. 21, 80333 München, E-Mail: beauftragter@datenschutz.tum.de 

 
 
 

Ich bin zudem darauf hingewiesen worden, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ferner, dass ich mein Einverständnis ohne für mich nachteilige Folgen verweigern bzw. jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Eine Widerrufserklärung kann gerichtet werden an: 

 

Dr. Franziska Knolle, Abteilung für Neuroradiologie, Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München, Ismaninger Str. 22, 81675 München; E-Mail: Franziska.Knolle@tum.de 

 

3.1

 

 

4Gesundheits- und Belastungsstatus während der Corona-Krise

 

Seit dem Beginn der Corona-Krise: 

4.1... bestand bei Ihnen der Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion/COVID-19?

4.2 ... haben Sie eines der folgenden Symptome gehabt? (Mehrfachnennung möglich)


4.3 ... ist Ihren Familienmitgliedern aufgrund einer Coronavirus-Infektion oder der Pandemie im Allgemeinen etwas von dem Folgenden passiert? (Mehrfachnennung möglich)


4.4 ... sind Sie mit einer Person in Kontakt gewesen, die wahrscheinlich eine Coronavirus-Infektion/COVID-19 hat? (Mehrfachnennung möglich)


4.5

5Lebensveränderungen aufgrund der Corona-Krise

5.1Falls Sie vor der Corona-Krise einer Arbeit nachgegangen sind, ist Ihr Arbeitsplatz seitdem geschlossen worden?

5.2 Wie hat sich Ihre Arbeitssituation verändert (Mehrfachnennung möglich):


5.3Haben Sie Kinder, die regelmässig bei Ihnen leben?

5.4Sind/Ist die Betreuungseinrichung/en der/des Kinder/s wieder vollständig geöffnet?

5.5

5.6 Wie alt ist/sind Ihr/e Kind/er? (Mehrfachnennung möglich)


5.7

5.8

5.9

5.10

5.11

5.12

5.13

5.14

5.15... haben Sie sich in den letzten Wochen Sorgen gemacht, dass Ihnen wegen Geldmangels die Lebensmittel ausgehen könnten?

5.16

5.17

5.18

6Tägliches Verhalten in den letzten vier Wochen

 

Während der LETZTEN VIER WOCHEN: 

6.1

6.2

6.3

6.4

7Emotionen und Sorgen in den letzten vier Wochen

 

Während der LETZTEN VIER WOCHEN:    

7.1

7.2

7.3

7.4

7.5

7.6

7.7

7.8

7.9

7.10

8Mediennutzung in den letzten vier Wochen

 

Während der LETZTEN VIER WOCHEN: Wieviel Zeit pro Tag haben Sie damit verbracht, ...    

8.1

8.2

8.3

8.4

9Substanzkonsum in den letzten vier Wochen

 

Während der LETZTEN VIER WOCHEN: Wie häufig haben Sie folgende Substanzen konsumiert:  

9.1

9.2

9.3

9.4

9.5

10Allgemeines psychisches und physischen Befinden

 

Wie stark litten Sie in den letzten 7 Tagen unter…    

10.1

10.2

10.3

10.4

10.5

10.6

10.7

10.8

10.9

10.10

10.11

10.12

10.13

10.14

10.15

10.16

10.17

10.18

10.19

10.20

10.21

10.22

10.23

10.24

10.25

10.26

10.27

11Gefühle und Erfahrungen

 

Sie finden nun eine Reihe von Aussagen und Fragen zu persönlichen Meinungen, Erlebnissen und Verhaltensweisen. Bitte geben Sie zu jeder Aussage oder Frage an, ob Sie ihr zustimmen oder nicht zustimmen. Antworten Sie dabei bitte so, wie es für Sie in den letzten VIER WOCHEN zutrifft.   
 

11.1Haben Sie manchmal das Gefühl, dass Dinge, die Sie im Fernsehen sehen oder in der Zeitung lesen, für Sie eine ganz besondere Bedeutung haben?

11.2Ich vermeide es manchmal, an Orte zu gehen, wo sich viele Menschen aufhalten, weil ich dort Angst bekomme.

11.3Haben Sie Erfahrungen mit dem Übersinnlichen gemacht?

11.4Haben Sie oftmals Gegenstände oder Schatten für Menschen gehalten oder Geräusche für Stimmen?

11.5Andere Menschen halten mich für ein wenig seltsam.

11.6Ich bin wenig daran interessiert, andere Menschen kennen zu lernen.

11.7Andere Leute finden es manchmal schwierig zu verstehen, was ich sage.

11.8Die Leute finden mich manchmal unnahbar distanziert.

11.9Ich bin sicher, dass man hinter meinem Rücken über mich redet.

11.10Wenn ich zum Einkaufen aus dem Haus gehe, merke ich, dass mich die Leute beobachten.

11.11Ich werde nervös, wenn ich höfliche Konversation machen muss.

11.12Glauben Sie an Gedankenübertragung.

11.13Haben Sie jemals gespürt, dass irgendeine Person oder Kraft um Sie herum ist, auch wenn niemand zu sehen ist?

11.14Die Leute machen manchmal Bemerkungen über mein ungewöhnliches Gehabe und meine eigentümlichen Gewohnheiten.

11.15Ich ziehe es vor, für mich alleine zu bleiben.

11.16Wenn ich spreche, springe ich manchmal schnell von einem Thema zum anderen.

11.17Ich kann meine wahren Gefühle nicht gut durch meine Sprechweise und Mimik ausdrücken.

11.18Haben Sie oft das Gefühl, dass andere Leute es auf Sie abgesehen haben?

11.19Lassen manche Menschen Bemerkungen über Sie fallen, oder sagen sie Dinge mit einer doppelten Bedeutung?

11.20Werden Sie jemals nervös, wenn jemand hinter Ihnen geht?

11.21Sind Sie manchmal sicher, dass andere Menschen Ihre Gedanken lesen können?

11.22Wenn Sie einen anderen Menschen anschauen oder sich selbst im Spiegel betrachten, haben Sie jemals beobachtet, dass sich das Gesicht vor Ihren Augen verändert?

11.23Manchmal denken andere Leute, dass ich ein bisschen merkwürdig bin.

11.24In Gegenwart anderer Menschen bin ich meistens ganz still.

11.25Ich vergesse manchmal, was ich gerade zu sagen versuche.

11.26Ich lache oder lächle selten.

11.27Machen Sie sich manchmal Sorgen darüber, ob Freunde oder Kollegen wirklich redlich und vertrauenswürdig sind?

11.28Haben Sie jemals ein gewöhnliches Ereignis oder einen gewöhnlichen Gegenstand bemerkt, das oder der für Sie ein besonderes Zeichen darstellte?

11.29Wenn ich Menschen zum ersten Mal begegne, werde ich ängstlich.

11.30Glauben Sie an das Hellsehen?

11.31Ich höre oft eine Stimme meine Gedanken laut aussprechen.

11.32Manche Menschen denken, dass ich eine sehr wunderliche Person bin.

11.33Ich finde es schwierig, einen engen emotionalen Kontakt zu anderen Menschen zu haben.

11.34Beim Sprechen schweife ich oft sehr ab.

11.35Meine "nicht-sprachliche" Kommunikation (z. B. Nicken oder Lächeln im Gespräch) ist nicht sehr ausgeprägt.

11.36Ich spüre, dass ich selbst bei meinen Freunden auf der Hut sein muss.

11.37Sehen Sie manchmal besondere Bedeutung in Anzeigen, Schaufenstern oder in der Art, wie Dinge um Sie herum angeordnet sind?

11.38Fühlen Sie sich oft angespannt, wenn Sie sich in einer Gruppe fremder Menschen befinden?

11.39Können andere Menschen Ihre Gefühle fühlen, auch wenn sie gar nicht anwesend sind?

11.40Haben Sie jemals Dinge gesehen, die für andere Menschen unsichtbar waren?

11.41Sind Sie der Meinung, dass es außerhalb Ihrer engsten Verwandtschaft niemanden gibt, dem Sie wirklich nahe stehen, oder dass es niemanden gibt, dem Sie vertrauen können oder mit dem Sie über persönliche Probleme reden können?

11.42Manche Menschen finden, dass ich im Gespräch etwas unbestimmt und schwer zu begreifen bin.

11.43Höflichkeiten und gesellige Gesten kann ich nicht gut erwidern.

11.44Erkennen Sie in dem, was andere sagen oder tun, oft versteckte Drohungen oder Demütigungen?

11.45Haben Sie während des Einkaufen das Gefühl, dass andere Menschen Notiz von Ihnen nehmen?

11.46Unter Menschen, die ich nicht näher kenne, fühle ich mich sehr unwohl.

11.47Hatten Sie bereits Erfahrungen mit Astrologie, Vorhersehen der Zukunft, UFOs, übersinnlicher Wahrnehmung oder dem Sechsten Sinn?

11.48Erscheinen alltägliche Gegenstände ungewöhnlich groß oder klein?

11.49Briefe an Freunde zu schreiben bringt mehr Schwierigkeiten als Gewinn.

11.50Ich benutze Worte manchmal in einer unüblichen Weise.

11.51Wenn ich mich mit anderen unterhalte, neige ich dazu, den Blickkontakt zu vermeiden.

11.52Haben Sie die Erfahrung gemacht, dass es am besten ist, andere Leute nicht zu viel über Sie wissen zu lassen?

11.53Wenn Sie sehen, dass andere Menschen sich unterhalten, fragen Sie sich dann öfters, ob sie sich über Sie unterhalten?

11.54Ich würde mich sehr ängstlich fühlen, wenn ich vor einer großen Gruppe von Menschen eine Rede halten müsste.

11.55Haben Sie jemals das Gefühl gehabt, mit einer anderen Person mittels Gedankenübertragung zu kommunizieren?

11.56Wird ihr Geruchssinn manchmal ungewöhnlich sensibel?

11.57Bei geselligen Ereignissen neige ich dazu, im Hintergrund zu bleiben.

11.58Neigen Sie in einem Gespräch dazu, vom Thema abzukommen ?

11.59Ich habe oft das Gefühl, dass andere es auf mich abgesehen haben.

11.60Haben Sie manchmal das Gefühl, dass andere Menschen Sie beobachten?

11.61Fühlen Sie sich jemals plötzlich von entfernten Geräuschen abgelenkt, die Sie normalerweise nicht wahrnehmen?

11.62Enge Freunde zu haben bedeutet mir nicht viel.

11.63Haben Sie manchmal das Gefühl, dass die Leute über Sie reden?

11.64Sind Ihre Gedanken manchmal so stark, dass Sie sie fast hören können?

11.65Müssen Sie oft darauf acht geben, dass andere Sie nicht übervorteilen?

11.66Haben Sie das Gefühl, dass Sie mit anderen Menschen nicht "warm" werden können?

11.67Ich bin eine merkwürdige, ungewöhnliche Person.

11.68Meine Art zu reden ist weder ausdrucksvoll noch lebendig.

11.69Ich finde es schwierig, meine Gedanken anderen klar mitzuteilen.

11.70Ich habe ein paar exzentrische Gewohnheiten.

11.71Mir ist sehr unbehaglich zumute, wenn ich mit Leuten spreche, die ich nicht gut kenne.

11.72Die Leute sagen gelegentlich, dass das Gespräch mit mir verwirrend ist.

11.73Ich neige dazu, meine Gefühle für mich zu behalten.

11.74Manchmal starren mich die Leute wegen meines sonderbaren Auftretens an.

12Angaben zu Ihrer Person

12.1

12.2


12.3


12.4

12.5

12.6

12.7

12.8

12.9

12.10

12.11Haben Sie einen Garten/Hof, den Sie/Ihre Kinder nutzen?

12.12Was beschreibt am besten Ihr Jahreseinkommen des gesamten Haushaltes (in €)?

12.13Wie viele Personen werden von dem Haushaltsjahreseinkommen versorgt?

12.14

12.15

12.16

12.17

12.18

12.19

12.20Waren Sie vor der Corona-Krise in regelmäßiger Behandlung wegen einer physischen Krankheit (z.B. Diabetes; Bluthochdruck; chronische Schmerzen)?

12.21

12.22Waren Sie vor der Corona-Krise in regelmäßiger Behandlung wegen einer psychischen Krankheit (z.B. Depression; Angstzustände)?

12.23

 

Zur Verschlüsslung Ihrer Daten benötigen wir einen Code, dazu geben Sie bitte folgende Buchstaben und Zahlen ein: 

12.24


12.25


12.26


12.27


13DANKE

 
 
 

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!  

 
 

Sie haben eine Beitrag dazu geleistet, dass wir die Folgen der Corona-Krise/Covid-19-Pandemie auf unsere psychische und physische Gesundheit besser verstehen können. 

 
 

BITTE SENDEN SIE NUN DEN FRAGEBOGEN AB! 

 
 

14DANKE

 
 
 

Vielen Dank für Ihr Interesse!